logo w

Lernen von den Profis

Vrielmann Schaltanlagen Signet

Die Robert Vrielmann Akademie

Das Bestreben, die Qualifikationen unserer Mitarbeiter ständig zu verbessern, war der Anlass für uns, eine eigene Bildungsstätte zu gründen. So entstand im Oktober 2011 die Robert Vrielmann Akademie. Die guten Resultate dieser internen Qualifizierungen veranlassten uns, auch Fachkräften aus anderen Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, sich in unseren Schulungsräumen sowohl in Theorie wie auch in Praxis weiterzubilden.

 

Bei uns lernen die Teilnehmer u.a. die unterschiedlichsten Typen von Hoch- und Niederspannungsschaltanlagen, Transformatoren, Schaltgeräten und Messgeräten in aktiven Studien kennen. Unsere Dozenten, allesamt mit Führungspositionen in der Elektro-Industrie, verfügen über langjährige Erfahrung und machen die Teilnehmer neben der Technik auch mit den aktuellen Normen und Gesetzesvorschriften vertraut.

 

Haben Sie Fragen zu den Veranstaltungen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Im Detail

Seminar: Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel (ortsfest / ortsveränderlich)

Fachspezifische Kenntnisse erwerben

Prüfungen an elektrischen Betriebsmitteln gehören nach dem Arbeitsschutzgesetz zu den Grundpflichten jedes Unternehmers. Die mit der Prüfung beauftragte Elektrofachkraft muss zur Beurteilung der Prüfergebnisse die technischen Regeln und Normen kennen und beherrschen.

 

Ziel des Seminars ist die Vermittlung aktueller rechtlicher und fachspezifischer Kenntnisse für die Durchführung von Prüfungen an ortsfesten sowie ortsveränderlichen elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln. Die Messverfahren werden an Prüfobjekten praxisnah vermittelt, eigene Messgeräte können mitgebracht werden.

 

Das Seminar richtet sich an Elektrofachkräften aus der Industrie, dem Handwerk und Serviceunternehmen. Die Qualifizierungsmaßnahmen finden in unseren Schulungsräumen statt. Gerne können wir alle Seminare auch als „in-house“ Schulung in Ihrem Unternehmen durchführen.

 

Die Inhalte im Überblick:

  • Gesetzliche Grundlagen, Regelwerke (BetrSichV, BGV A3, DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0701- 0702 u. a.)
  • Prüferfordernis und -umfang
  • Durchführung von Prüfungen an elektrischen Anlagen
  • Schutzmaßnahmen in verschiedenen Netzsystemen
  • Potentialausgleich
  • Isolationswiderstände
  • Anlagendokumentation
  • Nachweisführung
  • Mess- und Prüfprotokolle
  • Bewertung der Mess- und Prüfergebnisse

 

Dozent: Dipl.-Ing. (FH) Heiko Ensink

Dauer: 2-tägig

Termine / Preise: Auf Anfrage

Seminar: Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 36kV (Basis-Seminar)

Schaltberechtigung für Elektrofachkräfte

Besonders im Umgang mit Mittelspannungsanlagen sind zahlreiche Vorschriften zu beachten. Die Ausführung von Schalthandlungen erfordert daher eine Schaltberechtigung für die damit beauftragte Elektrofachkraft.

 

Elektrofachkräfte, die für Schaltaufgaben bis 36 kV vorgesehen sind und denen eine Schaltberechtigung erteilt werden soll, erhalten in diesem Seminar die Basis. Die Qualifizierungsmaßnahmen finden in unseren Schulungsräumen statt. Gerne können wir alle Seminare auch als „in-house“ Schulung in Ihrem Unternehmen durchführen.

 

Die Inhalte im Überblick:

  • Gesetzliche Grundlagen (BetrSichV, ArbSchG, BGV A1, BGV A3)
  • VDE Bestimmungen (DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0100, DIN VDE 0101)
  • Änderungen im Vorschriftenwesen
  • Organisation
  • Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • 5 Sicherheitsregeln
  • Unfallgeschehen und Maßnahmen zur Ersten Hilfe
  • Schaltanlagen und Zubehör
  • Praktische Schalthandlungen an luft- und gasisolierten Schaltanlagen

 

Dozent: Dipl.-Ing. (FH) Heiko Ensink

Dauer: 2-tägig

Termine / Preise: Auf Anfrage

Seminar: Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 36kV (Jahresunterweisung / Wiederholungsunterweisung)

Bleibende Befähigung für die Schaltberechtigung

Elektrofachkräfte, denen eine Schaltberechtigung erteilt wurde, müssen gem. ArbSchG (§§3,7) und BGV A1 (§4) jährlich für den betroffenen Arbeitsbereich unterwiesen werden. Damit wird sichergestellt, dass die Befähigung für die Schaltberechtigung erhalten bleibt. Normative Änderungen und arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse werden aufgefrischt, ergänzt und vertieft.

 

Unterwiesen werden in diesem Seminar Elektrofachkräfte, die für Schaltaufgaben bis 36 kV vorgesehen sind und denen bereits eine Schaltberechtigung erteilt wurde. Die Qualifizierungsmaßnahmen finden in unseren Schulungsräumen statt. Gerne können wir alle Seminare auch als „in-house“ Schulung in Ihrem Unternehmen durchführen.

 

Die Inhalte im Überblick:

  • Gesetzliche Grundlagen (BetrSichV, ArbSchG, BGV A1, BGV A3)
  • VDE Bestimmungen (DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0100, DIN VDE 0101)
  • Organisation
  • Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • 5 Sicherheitsregeln
  • Unfallgeschehen und Maßnahmen zur Ersten Hilfe
  • Schaltanlagen und Zubehör
  • Praktische Schalthandlungen an luft- und gasisolierten Schaltanlagen

 

Dozent: Dipl.-Ing. (FH) Heiko Ensink

Dauer: 1-tägig

Termine / Preise: Auf Anfrage

Seminar: Jahresunterweisung für Elektrofachkräfte (Jahresunterweisung / Wiederholungsunterweisung)

Elektrofachkräfte immer auf dem neuesten Stand

Elektrofachkräfte müssen gem. ArbSchG (§§3,7) und BGV A1 (§4) jährlich für den betroffenen Arbeitsbereich unterwiesen werden. Normative Änderungen und arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse werden aufgefrischt, ergänzt und vertieft.

 

Das Seminar richtet sich an Elektrofachkräfte, die allein oder mit Fachkollegen elektrische Anlagen errichten, erweitern, in Betrieb setzen und elektrische Betriebsmittel instand setzen müssen. Es richtet sich des Weiteren an Elektrofachkräfte, die zweckbezogene elektrische Anlagen im Prüffeld und Labor errichten, ändern und in Betrieb nehmen müssen sowie an Elektrofachkräfte, die für Lehrtätigkeiten ihr Fachwissen auffrischen wollen und bei der Ausbildung von Elektrofachkräften mitwirken. Die Qualifizierungsmaßnahmen finden in unseren Schulungsräumen statt. Gerne können wir alle Seminare auch als „in-house“ Schulung in Ihrem Unternehmen durchführen.

 

Die Inhalte im Überblick:

  • Gesetzliche Grundlagen und berufsgenossenschaftliche Vorschriften
  • VDE Bestimmungen (DIN VDE 0105-100, DIN VDE 0100)
  • Die Elektrofachkraft im Betrieb
  • Arbeiten an elektrischen Anlagen
  • 5 Sicherheitsregeln
  • Unfallgeschehen und Maßnahmen zur Ersten Hilfe

 

Dozent: Dipl.-Ing. (FH) Heiko Ensink

Dauer: 1-tägig

Termine / Preise: Auf Anfrage

Ansprechpartner

heiko ensink 

Dipl.-Ing. (FH) Heiko Ensink

Technische Leitung / Prokurist